Leistungen / Beratung

Für Kinder

Hochsensible Kinder sind vieles: Naturentdecker, Geschmacksforscher, kreative Künstler und emotionale Feuerwerke. Und manchmal mit der Welt einfach überfordert: Sie reagieren oft sehr empfindlich, was von außen gerne als Überreaktion wahrgenommen wird. Wie aus dem Nichts und in scheinbar unbedeutenden Situationen brechen plötzlich Gefühle wie Trauer, Wut und Trotz aus ihnen hervor. Anschließend ziehen sie sich gerne zurück. Manche Kinder reagieren sogar körperlich auf die vielen Reize, die sie manchmal überfordern. Psychosomatische Symptome wie Allergien, Lebensmittelunverträglichkeit und ständige Müdigkeit sind bei hochsensiblen Kindern keine Seltenheit.

In der Arbeit mit mir wird Ihr Kind sich verstanden fühlen – manchmal das erste Mal. Mir ist es jedes Mal eine Freude, wenn ein Kind Vertrauen fasst und sich öffnet. Oft geschehen schon jetzt kleine Wunder, denn Ihr Kind wird fühlen und begreifen, dass mit ihm alles in Ordnung ist. In der weiteren Arbeit entdecken wir dann Wege, die Ihrem Kind helfen, im Alltag besser zurechtzukommen. Das Leben Ihres Kindes wird sich spürbar verändern – spürbar für Ihr Kind und spürbar für Sie.

Gerne können wir gemeinsam herausfinden, ob Hochsensibilität im Leben Ihres Kindes eine Rolle spielt.

Für Jugendliche

Hochsensible Jugendliche haben oft das Gefühl anders zu sein als ihre Mitschüler. Besonders den Schulalltag erleben sie oft als belastend. Gruppenarbeiten sind für sie sehr anstrengend, die Gruppendynamiken innerhalb der Klassen kraftzehrend und die sterilen und herzlos eingerichteten Klassenzimmer bedrückend – ganz zu schweigen vom Lärm in den Pausen und den Anforderungen der Lehrer. Viele grenzen sich deshalb von ihren Mitschülern ab, ziehen sich zurück und fehlen oft im Unterricht.

Dabei ist das Jugendalter jene Zeit, in der wir herausfinden, wer wir eigentlich sind und was wir brauchen. Ganz bewusst binde ich daher in meiner Arbeit mit Jugendlichen die Identitätsfindung in die Auseinandersetzung mit der eigenen Hochsensibilität mit ein. Im vertraulichen Rahmen lernen die Jugendlichen sich selbst kennen und anzunehmen. Gemeinsam entdecken wir nicht nur das, was uns fehlt, sondern auch das, was wir zu geben haben. Denn wer weiß, wer er ist, und seinen Wert kennt, kann sich auch selbstbewusst von jenen Dingen und Einflüssen abgrenzen, die ihm nicht guttun.

Gerne können wir gemeinsam herausfinden, ob Hochsensibilität im Leben Ihres Kindes eine Rolle spielt.

Für Eltern

Sie wollen nur das Beste für Ihr Kind, keine Frage. Aber woher sollen Sie wissen, was Ihr Kind braucht, wenn Sie nicht einmal wissen, was in Ihrem Kind vorgeht? Wie können Sie Ihr Kind verstehen, wenn es sich zurückzieht und verschließt? Und wenn Sie selbst Ihre Kindheit, Jugend und Schulzeit ganz anders erlebt haben als Ihr Kind heute?

In der Elternberatung stelle ich Ihnen meine Innenperspektive einer erwachsenen hochsensiblen Persönlichkeit zur Verfügung, die gelernt hat gut mit ihrer Hochsensibilität zu leben. Gerne können wir gemeinsam herausfinden, ob Hochsensibilität auch in Ihrem Leben eine Rolle spielt.

Nachdem wir ein Verständnis für die Situation Ihres Kindes gewonnen haben, machen wir uns auf die Suche nach Lösungen. Was Sie als Eltern tun können: Ihr Kind verstehen, es lieben und respektieren und ihm helfen, seine eigenen Bedürfnisse und Fähigkeiten zu erkennen und zu leben. In der Beratung lernen sie, diese Erkenntnisse Schritt für Schritt in Ihren Alltag zu integrieren.

Die nachhaltigsten Ergebnisse zeigen sich dann, wenn sowohl Ihr Kind als auch Sie als Eltern mit mir arbeiten. Ihr Kind lernt zunehmend, sich selbst anzunehmen und seine Fähigkeiten mehr und mehr zu leben – und sie als Erwachsene schaffen dafür einen Rahmen, in dem Ihr Kind sich sicher, verstanden und geliebt fühlt.

Haben Sie noch Fragen?

ZWEIFELN SIE NICHT LÄNGER